Das natürliche Antibiotikum

Früher hat man einfach eine Silbermünze in Wasser gekocht, heute ist man diesbezüglich sehr viel weiter fortgeschritten. Ein sehr effizientes, natürliches Antibiotikum ohne Nebenwirkungen.
colloidales silber

Kolloidales Silber: der natürlicher Helfer. (Bild: Steven Otto)

Antibiotika, Fluch und Segen zugleich. Was auf der einen Seite nützt, schädigt es auf der anderen. Eugen Roth hat es für den betroffenen Wirtschaftszweig mit einem Augenzwinkern in einem sehr sinnigen Spruch etwas allgemeiner wie folgt ausgedrückt:

Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.

Es gibt natürlich sehr viele Ärzte, die tag täglich Leben retten! Das ist mir bewusst und sollte nach einem solchen Zitat Erwähnung finden. Ich beziehe es mehr auf die Pharmaindustrie und hier stehe ich zu einer solchen Aussage, aber das ist ein anderes Thema.

Ein Fluch der handelsüblichen Antibiotika ist die Tatsache, dass sie massiv die Darmflora schädigen, wie im übrigen auch der heutige Industriezucker. Nun ist der Darm aber einer der Dreh- und Angelpunkte, wenn es um die Lebenserhaltung des Körpers geht. Wenn der Darm nicht richtig funktioniert, kann es demnach zu zahlreichen Problemen an zahlreichen Stellen des Körpers kommen. Und man würde bei solchen Problemen natürlich nicht zurerst an die Antibiotika als Ursache denken.

Wie schön ist es doch, dass Mutter Natur nicht von unserem Geld leben muss. Die natürliche Alternative nennt sich kolloidales Silber. Silber wirkt, wie im übrigen auch die Sonne, antibakteriell, was auch schon unsere Ahnen wussten, wenn sie eine Silbermünze im Wasser mitgekocht haben, um es zu desinifizieren oder ihr Butterfaß aus selbigen Grund in die Sonne gehangen haben, um es zu trocknen.

Die Pharmaindustrie äzt natürlich wo sie nur kann gegen diese Alternative und das aus gutem Grund: Man kann diese Alternative nicht patentieren! Zudem ist sie höchst effizient und hat keine Nebenwirkungen! Eine Konkurrenz, mit der man auf Seiten der Industrie natürlich äußerst unzufrieden ist, es geht ja in unserem System schließlich nicht um das Wohl des Menschen, sondern immernoch vor allem um Profit. Das sollten wir auch nicht vergessen, bei den Säuen, die immer wieder durchs Dorf getrieben werden, bspw. wenn wir feststellen, dass industrielle Lebensmittel immer mehr zu einem schädlichen Lebensmittelersatz degenerieren.

Also wird in den Medien immer mal wieder laut gewarnt, bspw. dass sich bei der Nutzung von kolloidalen Silber die Haut blau verfärben kann, d.h. wenn man es innerlich anwendet. Das mag sein, es gibt wohl eine sehr, sehr seltene Krankheit, die sich durch einen leichten Blauschimmer der Haut äußert, sofern man literweise (!) Silberwasser trinkt und diese Krankheit besitzt. Alles in allen eine recht unwahrscheinliche Kombination für einen normal denkenden Menschen.

Ich für meinen Teil nutze  das Silberwasser nur äußerst selten innerlich, habe ich aber auch schon gemacht. Ich habe jedoch schon öfters eine Nasenspülung/Nasendusche damit gemacht, wenn ich bemerkt habe, dass ein Schnupfen im Anmarsch ist. D.h. ich habe einige Tropfen in Wasser gegeben und damit dann eine Nasendusche gemacht, pur sollte man es so nicht anwenden. Das fühlt sich dann ein wenig an, als wenn man Chlorwasser in die Nase bekommt, gewöhnungsbedürftig, aber der Schnupfen ist innerhalb von zwei Tagen weg, so war es bei mir bisher immer. Schnupfen ade!

Ab und an habe ich auch damit gegurgelt, wenn sich ein Husten ausbreiten wollte, auch mit entsprechend heilender Wirkung. Und auch bei Desinfektion von Wunden ist es natürlich sehr hilfreich, ein wahrer Alleskönner, natürlich und ohne Nebenwikrungen und bei vernünftiger Anwendung ungefährlich. Es sollte also m.E. in keiner Hausapotheke fehlen.

Verschlagwortung: 
Kategorie: 

Inhalte-Empfehlungen

Abgesänge - Teil 3: Materialismus
Materialismus ist in dem hier gebräuchlichen Sinne eine gesellschaftliche Strömung deren Hauptaugenmerk auf materiellen Besitz liegt, d.h. ethischer...
Mein Geheimtipp: Bienen-Power
Als ich noch zu Schule ging, da haben wir in den ersten Klassen, wenn man eine Schulaufgabe besonders vorbildlich ereldigt hat, ein Bienchen ins...
Inside Wikipedia: Kampf mit harten Bandagen
Wikipedia, weltweit Wahrheit auf Abruf Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wurde 2013 auf Platz sechs der meistbesuchten Webseiten der Welt gelistet...
Der teuflische Okkultismus übernimmt den Westen
Sofern ich das richtig verstehe handelt es sich bei der Autorin um eine streng bilbeltreue Frau. Sie betrachtet als Gegner die moderne Wissenschaft...
Theosophie in der Presse Q1/2.2014
Theosophie fand in den letzten Monaten in der Online-Presse ein paar Erwähnungen, bspw. bei der Berichterstattung über die "Esoterikmesse im...
Buchtipp
Eine Biographie über Madame Helena Petrovna Blavatsky
Das Buch bzw. die Biographie trägt den etwas sperrigen Namen "H.P.B. Leben und Werk der Helena Blavatsky Begründerin der Modernen Theosophie" und ist...
Buchtipp
Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung
Henning Müller-Burzlers segensreiches Buch ist im Grunde  d a s  Buch, wenn es um das so außerordentlich wichtige Thema der Ernährung geht. Äußerst...

Um am Forum teilnehmen bzw. Inhalte kommentieren zu können musst Du Dich anmelden oder registrieren.

Bitte beachten

Diese Webpräsenz widmet sich dem Thema Theosophie (insbesondere im Rahmen der Geheimlehre von Madame Helena Petrovna Blavatsky) und ist zum Zweck der Bildung einer Theosophischen Gemeinschaft ins Leben gerufen worden. Hier finden sich zudem ein Theosophie-Forum und aktuelle Inhalte rund um das Thema Theosophie bzw. Tugenden und die Vernunftwerdung. Bei der Veröffentlichung von eigenen Inhalten beachte bitte einige Hinweise.

On this site you can also find an international theosophy section and the quarterly "International Theosophy World News"-Newsletter.